Privatstiftung Sparkasse Krems Förderpreis 2014

erhalten für das Projekt der IGM Wachau

"Weltkulturerbe, die Wachaubahn im Modell 1:87"

Offizielle Projektpräsentation am 7.12.2016

Das Projekt umfasst Streckenteile der Wachaubahn:


Bahnhof Spitz an der Donau


Bereich St. Michael, Wehrkirche mit Ortschaft


Bahnhof Krems an der Donau
(ohne Parkdeck) als Startpunkt in die Wachau und Drehscheibe nach St. Pölten, ins Kamptal und nach Wien

 

 

Ostansicht

 

Westansicht

 


 

Die Umsetzung erfolgt im Maßstab 1:87 durch die Vereinsmitglieder in Kooperation mit Schülerinnen und Schülern der Neuen Mittelschule Grafenegg und der HTL Krems für Hochbau. Nach Fertigstellung der Module werden die neuen Streckenabschnitte in die bestehende Anlage eingefügt. Am 19. Mai 2015 erfolgte im Klublokal mit der Einteilung der Zuständigkeiten der offizielle Startschuss der Bauarbeiten, die nun zügig voranschreiten sollen. Wöchentliche Treffen, montags und donnerstags ab 13 Uhr, im Klublokal sollen zu einer raschen Umsetzung der Vorhaben beitragen.

 

Sollten Sie/Du - ja genau Sie/Du lieber Homepageleser bzw. geschätzte Homepageleserin - Interesse an unserem Projekt haben oder gar aktiv mitarbeiten wollen, dann melden Sie sich/ Du dich  jederzeit telefonisch bei unseren Obleuten Ing. Josef Inthal bzw. Wolfgang Amon. Die Telefonnummern sind in der Homepage unter Team leicht zu finden.   

 

 


 


Übereichung des Förderpreises


Bezirkshauptmann Dr. Elfriede Mayrhofer, Vorstand Hansjörg Henneis, Josef Inthal und Vorstand Christian Hager


nach oben